Aktuell

Hier finden Sie regelmässige Neuigkeiten und interessantes zu unserer Firma.

- Kategorien -

Info-Abend Heizungssanierung Di. 22. und Mi. 30. Juni 2021

Früher oder später wird die Heizungserneuerung für jeden Hauseigentümer zum Thema. Aus diesem Grund laden wir Sie zu unserem Info-Abend ganz herzlich ein. Türöffnung: 18.30 Uhr Ort: Hug Sanitär + Heizungen AG, Aarauerstrasse 70, 5734 Reinach Themen: Vorschriften und Anforderungen Heizungssanierung Sanierungsbeispiel Heizungsanlage Förderbeiträge und Heizkosteneinsparung Referenten: alpha innotec, Altishofen LU Wynagas AG Reinach   Wir freuen uns, Sie in Reinach begrüssen zu dürfen.   Bitte melden Sie sich telefonisch unter 062 765 70 10 an. mit Covid-Schutzkonzept, Maskenpflicht, Anmeldung erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

So nutzen Sie den Strom Ihrer Solaranlage richtig

Ein Bericht über energie-connect im Fachmagazin Daheim. Eine Photovoltaikanlage ist aus ökologischer und finanzieller Sicht eine gute Sache – eigentlich. Denn in der Praxis ist der Eigenverbrauch meistens zu tief. Warum das ein Nachteil ist und wie Sie das ändern können, erfahren Sie hier.   Warum ist der Eigenverbrauch so wichtig? Immer mehr Eigenheimbesitzer installieren eine eigene Photovoltaikanlage. Zum einen, um die Stromkosten zu senken. Zum anderen, um klimaneutralen Strom zu erzeugen. Das macht Sinn – solange der Strom in den eigenen vier Wänden landet. Oft gelingt aber genau das nicht und eine grosse Menge des Stroms fliesst nicht ins Eigenheim, sondern ins öffentliche Netz. Vergütet wird die Einspeisung ins öffentliche Netz mit 4 bis 12 Rp./kWh. Das lohnt sich viel weniger, als den Strom selbst zu nutzen. Das Ziel einer Solaranlage ist also ein möglichst hoher Eigenverbrauch.   Prioritäten setzen mit energie-connect Aber wie schafft man es, dass möglichst viel Strom ins Eigenheim fliesst? Ganz einfach: mit dem Eigenverbrauch-Manager von energie-connect. Mit diesem raffinierten Energie-Manager setzen Sie klare Prioritäten. Sie entscheiden, in welcher Reihenfolge der Strom von der Photovoltaikanlage zu den verschiedenen Energieverbrauchern fliesst. Möglich ist zum Beispiel eine Anbindung an die Wärmepumpe, den Elektrozähler, die Ladestation für das Elektroauto oder den Warmwasserspeicher. Die Software hinter dem Energie-Manger nimmt also die Funktion eines Energie-Managers wahr und verteilt den Solarstrom gemäss Ihren Prioritäten an die Verbraucher.   Wer noch weniger Solarstrom ans öffentliche Netz verlieren möchte, setzt zusätzlich einen Batteriespeicher ein. Dieser speichert den überschüssigen Strom und Sie nutzen ihn zu einem späteren Zeitpunkt – wenn gerade kein Solarstrom zur Verfügung steht. Mit einem Batteriespeicher erreichen Sie einen Eigenverbrauch von bis zu 90 Prozent.   So funktioniert das Konzept Das Prinzip ist einfach: Das Steuergerät erfasst die Menge des zugeführten Solarstroms und den Strombedarf der einzelnen Energieverbraucher. Diese Daten werden an eine Cloud übermittelt. Eine App bildet die Schnittstelle zwischen Ihnen und der Cloud. Sie bezieht die Daten von der Cloud und sorgt dafür, dass der Strom in der von Ihnen gewählten Reihenfolge zu den Geräten fliesst. Ausserdem dient die Cloud als Sicherung – sie aktualisiert die Daten alle 10 Sekunden.   Die Menschen hinter dem Manager Hinter dem Start-up energie-connect stehen zwei starke Unternehmen: die RSK Elektro AG und die Grüter Hans AG. Gemeinsam vereinen sie die vier Kompetenzbereiche Heizung, Sanitär, Elektro und Photovoltaik. «Wir führen zusammen, was zusammen gehört», sagt Dario Lang, Projektleiter bei energie-connect. «Viele Leute produzieren zwar selbst Strom, nutzen ihn aber noch zu wenig intelligent. Die Lösung mit der Photovoltaikanlage ist noch nicht zu Ende gedacht. Denn wenn ein grosser Teil des Stroms ins öffentliche Netz fliesst, ist das auch wirtschaftlich nicht sinnvoll.» Schliesslich soll der Strom möglichst dort genutzt werden, wo er erzeugt wird.   Analyse vor Ort Nur wenn alle Faktoren stimmen, funktioniert das Konzept von energie-connect optimal. Deshalb sieht sich das Team die Situation vor Ort an. Wo besteht Optimierungsbedarf? Welche Geräte sollen Solarstrom beziehen? Kann die Ladestation für das Elektroauto überhaupt angeschlossen werden? Und was lohnt sich – und was nicht? Das energie-connect-Team berechnet alles ganz genau und erarbeitet eine individuelle Lösung für Ihre Situation. Damit Sie zukünftig einen möglichst hohen Eigenverbrauch haben.   Nutzen Sie den Strom ab sofort selbst Falls Sie bereits zu den stolzen Besitzern einer Solaranlage gehören oder eine neue anschaffen wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Handeln da. Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm viele Sonnenstunden – die Sie unbedingt effizient nutzen sollten. Auf der Website en-co.ch finden Sie die Kontaktdaten von energie-connect. Rufen Sie an und fragen Sie nach Dario Lang. Er nimmt sich gerne Zeit für Ihr Stromprojekt und erarbeitet mit seinem Team eine Lösung für Sie.

Autoladestationen

Eine Ladestation bringt Ihnen nebst einer hohen Sicherheit vor Stromnetzüberlastung auch einen deutlichen Zeitvorteil – je schneller Ihr Elektroauto lädt, umso schneller können Sie es wieder fahren. Mit unseren perfekt auf Sie zugeschnittenen Autoladestationen können Sie Ihr Elektroauto mit einem Handgriff laden. Rufen Sie uns an – Dario Lang berät Sie zur optimalen Vernetzung Ihrer Gebäudetechnik. Dario Lang  -  Energie-Connect 079 154 83 89

Hug Post April

Die Hug Post im April ist da. Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Produkte und Neuigkeiten. Klicken Sie dazu auf den untenstehenden Link "Hug Post April".

Bade- und Klimawelten Magazin

Die neuen Badewelten- und Klimawelten-Magazine sind da. Lassen Sie sich von Badewelten inspirieren oder holen Sie sich Tipps für ökologisches und energieeffizientes Heizen.

Hug Post März

Die Hug Post im März ist da. Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Produkte und Neuigkeiten. Klicken Sie dazu auf den untenstehenden Link "Hug Post März".

Hug Post Februar

Die Hug Post im Februar ist da. Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Produkte und Neuigkeiten. Klicken Sie dazu auf den untenstehenden Link "Hug Post Februar".

Vorstellung 2 Monatsthema Legionellen als Video

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Legionellen und über unser neues Dienstleistungsangebot im diesem Bereich. Aufgrund der Corona-Situation haben wir ein Video erstellt. So können wir nicht nur unsere Mitarbeiter informieren, sondern stellen das Video auch unseren Kunden zur Verfügung.